· 

WEBINAR | Basiswissen Hanf als Baustoff

Die Akkreditierung durch die Architektenkammer Baden-Württemberg ist beantragt
(3 anerkannte Stunden)

Allgemeine Informationen zum Seminar

Ökologisches, umweltbewusstes Bauen. Kreislaufwirtschaft. Nutzhanf. 

 

Diese Schlagwörter passen gut zusammen! Tatsächlich ist umweltschonendes, gesundes Bauen für viele Bauherren, Planer und Handwerkern ein immer wichtigeres Thema. Nicht ohne Grund: Zum Erreichen der Klimaziele werden zukünftig alle Wirtschaftszweige einen höheren Beitrag leisten müssen. Dem Bausektor als einem der ressourcenintensivsten Wirtschaftssektoren Deutschlands und der Welt kommt dabei eine bedeutende Rolle zu. 

 

Dieses Seminar soll durch das Teilen unseres langjährigen Wissens rund um Hanfbaustoffe einen wertvollen Beitrag zur Bauwende leisten. In zwei Stunden wird wichtiges Grundlagenwissen zu Hanfwertschöpfungsketten und Hanfbaustoffen vermittelt. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf möglichen Anwendungsfällen und den Vorteilen von Hanfkalk gegenüber konventionellen und synthetischen Baustoffen.

 

Teilnehmende erfahren aus erster Hand, wie sie diesen ökologischen Baustoff einsetzen können – und was bei seiner Verarbeitung zu beachten ist. Als interaktive Veranstaltung gestaltet, wird es Raum für Fragen und individuelle Diskussion geben. 

 

Wichtig: die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Dein Ticket kannst du ab sofort über den Shop bestellen, Anmeldeschluss ist Mittwoch 22. November um 22 Uhr. Unser Webinar wird über Teams gehalten. Eine Installation ist auf dem Desktop nicht erforderlich. Auf dem Handy funktioniert es über die Teams-App ohne Registrierung. Alle weiteren Informationen zur Anmeldung erhältst du vor dem Webinar. Anschließend senden wir dir den Veranstaltungslink per E-Mail zu.

 


Seminarinhalte

  1. Grundlagen zu Hanf als Baustoff
  2. Was ist Hanfkalk?
  3. Anwendungsfälle von Hanfkalk
  4. Verarbeitungsarten von Hanfkalk
  5. Technische Grundlagen (z. B. Wandaufbauten)
  6. Rezept für Hanfkalk und Vorgehen beim Mischen
  7. Kalkulation von Hanfkalk
  8. Diskussions-/Fragerunde

Das Webinar ist interaktiv aufgebaut, sodass wir in eine Diskussion miteinander einsteigen und deine individuellen Fragen beantworten können!


Referent

M. Sc. Felix Drewes

 

Felix Drewes hat einen M. Sc. vom Centre for Alternative Technology in Wales und der East London University im Fach Nachhaltigkeit und Klimawandelanpassung. In seiner Masterarbeit untersuchte er das Potential traditioneller Baumethoden und kreislaufgerechter Baustoffe wie Hanfkalk für Erdbebengebiete. Nach einiger Zeit beim Fraunhofer Institut ist er heute Projektentwickler beim Planungsbüro Hanfingenieur, hält Vorträge und gibt Seminare zu Themen wie Hanfbau, Kreislaufwirtschaft und Permakultur.


Zielgruppe

Das Webinar richtet sich an Bauherren, Planer, Verarbeiter und alle Interessierten, die Grundwissen rund um das Bauen mit Hanf erwerben möchten. Die Inhalte sind so aufgebaut, dass kein besonderes Vorwissen notwendig ist.

Anmerkungen

Für die Teilnahme wird ein PC/Notebook/Smartphone benötigt, ein Headset/Mikrofon sind optional. Das Webinar läuft über den Internetbrowser, es ist keine Softwareinstallation nötig! Besondere technische Kenntnisse werden nicht gebraucht; am Anfang der Veranstaltung werden die wichtigsten Funktionen kurz vorgestellt. 

 

Bei Fragen wende dich bitte an: 

M. Sc. Jule Kaptur

Mail: julia.kaptur@hanfingenieur.de

Phone: +49(0) 1789689299

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Helga Putzer (Samstag, 18 November 2023 00:17)

    Hallo zusammen, bin gerade dabei, mich anzumelden. Bin sehr froh, daß Ihr noch ein webinar in diesem Jahr macht, Danke! Ich bewohne ln der Nähe von Augsburg ein Reihenmittelhaus aus den 70er Jahren. 6 breit�Es hat ein neues Dach, mit Holzweichfaserplatten dick gedämmt, und neue Fenster (3 Fach verglast). Es fehlt noch die Dämmung der beiden Fassaden. Es würde mich sehr freuen, wenn ich zum Thema Fassadendämmung im webinar einige Impulse einfangen kann - beispielsweise wie das mit der Hanfspritzdämmung funktionieren könnte.
    Bis bald, herzliche Grüße, Helga